Uns finden Sie bei der Vättnerbahn neben der Bergstation (www.vättnerberg.ch)

 

 

Uns erreichen Sie auf viele verschiedene Arten:                                                     Zuerst immer ab Bad Ragaz Richtung Pfäfers Vättis  (Auto oder öV)                            Variante wählen: 

 

1. Die Gemütlichste:

Mit der Seilbahn vaettnerberg.ch mühelos bis an die Hütte seilen  lassen.

 

7 Minuten

 

Seilbahn von Juni bis September täglich in Betrieb um:

 

 7.30 Uhr

10.30 Uhr

13.00 Uhr

15.00 Uhr

17.00 Uhr

19.00 Uhr

 

Mai und Oktober nur an den Wochenenden oder telefonische Anmeldung.

 

Weitere Informationen über die Seilbahn finden sie unter www.vättnerberg.ch oder Tel. 079 448 38 51

 

Bei starkem Wind kann die Seilbahn nicht betrieben werden.

 

____________________________________________________________________________________

 

2. Die Attraktivste: 

Starten Sie bei der Staumauer Mapragg (865 müM) und wandern  Richtung Alp Findels (1656 müM). Über den Alpweg mit Aussicht auf die neue Taminabrücke sowie das vordere Taminatal erreichen Sie das Hochplateau mit der Alp Findels.  Ab hier geht es nur noch gerade aus zur Seilerhütta (1585 müM) und zu uns. 

 

3 Std

+791 Höhenmeter

- 71   Höhenmeter

____________________________________________________________________________________

 

 

3. Die Steilste:

Von der Talstation der Vättnerbergbahn (958 müM) wandern Sie rechts dem Wanderweg entlang Richtung Vättnerberg. Ein anspruchsvoller Bergweg mit  angebrachten Fixseilern. Der Pfad führt Euch an steilen Abhängen und über kleine Runsen direkt auf den Vättnerberg (1585 müM) und zu uns.

 

2 Std

+627 Höhenmeter

____________________________________________________________________________________

 

 

4. Die Längste: 

Abmarsch bei der Post Vättis (972 müM) Richtung Alp Ladils (1890 müM).      Zuerst über  Bewirtschaftungswege, danach wird auch diese Route immer steiler bis zum Bergweg,der auch der alte Alpweg nach Ladils ist. Die Aussicht nach Vättis hinab ist grandios und das Dorf wird von Schritt zu Schritt kleiner. Oberhalb der Waldgrenze öffnet sich die Sicht auf die umliegenden Alpen. Nach diesem Aufstieg geht's leicht Hinunter, dort wird das Radeintobel (1749müM) überquert und dann geht's, nach einem kleinen Aufstieg, nur noch abwärts zum Vättnerberg (1585müM) und zu uns.

 

4 Std

+933 Höhenmeter

-305  Höhenmeter

____________________________________________________________________________________

 

Wichtige Information:

Bei starkem Wind kann die Seilbahn nicht betrieben werden !